Wie man einen Kugelschreiber verkauft

Niemand, wirklich niemand kauft einen Kugelschreiber. Noch einen Kugelschreiber.

Und deswegen machen wir jetzt genau das: Jemandem einen Kugelschreiber verkaufen.

Einfach so als Challenge. Bereit?

Hier ist meine Variante:

Erinnern Sie sich, als Ihre Tochter geboren wurde?

Natürlich wird er das. Wer nicht?

Und können Sie sich noch daran erinnern, als Sie dann zum Amt gingen, um ihren Namen offiziell eintragen zu lassen?

Wahrscheinlich ja.

Und erinnern Sie sich auch noch an den Kugelschreiber, mit dem Sie dort den Namen Ihrer Tochter zum ersten Mal geschrieben haben?

Vermutlich nicht. Denn höchstwahrscheinlich hat er irgendeinen billigen Plastik-Kuli benutzt, der beim Amt eben herumlag.

Das ist verständlich. In einem solchen emotional aufwühlenden Moment hat man andere Dinge im Kopf.

Aber: Fänden Sie es nicht auch schön, wenn Sie noch heute wüssten, welchen speziellen Kugelschreiber Sie in diesem Moment in der Hand hielten?

Und stellen Sie sich vor: Sie hätten diesen Kugelschreiber noch heute. Und sie hätten ihn jedes weitere Mal benutzt, wenn es etwas Wichtiges gab, das Sie für Ihre Tochter gemacht haben: Den Vertrag für den Kindergarten, die Anstellung des Au-pair-Mädchens, Ihr Eintrag ins Freundschaftsalbum.
Mit jedem Mal würden Sie mit diesem Stift ein Stück Lebensgeschichte mitschreiben.
Können Sie sich das vorstellen?

Sicher kann er das.

Mittlerweile haben Sie ein paar dieser Momente verpasst. Aber die gute Nachricht ist: Es gibt noch so viele: die Anmeldung an der Grundschule, das erste Sparkonto, die Unterschrift für Reit- oder Ballettstunden, Kaufvertrag fürs erste Moped, die Bürgschaft für den Studienkredit.

Und stellen Sie sich vor, für jeden einzelnen dieser Meilensteine benutzen Sie immer diesen einen Kugelschreiber.
Und dann, eines Tages … schenken Sie Ihrer Tochter genau diesen Kugelschreiber!

Zusammen mit der ganzen Geschichte, mit all den Meilensteinen.
Als Zeichen für ein gemeinsames Leben und all das, was Sie versucht haben, ins Leben Ihrer Tochter einzubringen.

Ein Symbol für Ihre ganz besondere Beziehung, aufgeladen durch viele Taten über viele Jahre.

Würde es Ihnen gefallen, so ein Geschenk zu überreichen?

Und glauben Sie, Ihre Tochter würde sich über so ein Geschenk freuen?

Wer nicht?

Deshalb schlage ich vor: Sie beginnen noch heute damit, diese Geschichte zu schreiben.

Lassen Sie mich Ihnen dafür diesen Stift geben. Er ist der perfekte Schreiber für diesen Zweck: Speziell gefertigt, hält er nicht ein Leben lang, sondern mindestens zwei Leben lang. Zeitloses Design.

Alles, was Sie mit diesem Kugelschreiber schreiben, wird ihn für Ihre Tochter mit den schönsten Erinnerungen aufladen und zu einem ganz besonderen Begleiter werden lassen. Zu einem unbezahlbaren Symbol für Ihre gemeinsame Beziehung.

Das Gute ist: Dieser Kugelschreiber ist nicht unbezahlbar. Er ist sogar sehr erschwinglich: Sie bekommen ihn für nur 179 Euro.

Ich habe nur noch diesen einen. Möchten Sie ihn haben?“

Diese Verkaufs-Story habe vor Jahren erfunden für einen Beitrag auf Quora mit dem Titel “What’s the best answer for the interviewing challenge: Sell me this pen!”

Der Beitrag hat Dir gefallen, Dich weiter gebracht oder aufgeregt? Teile ihn!

Willst Du es Deinem Marketing und Deinem Vertrieb einfach machen: Dann bring Deine Verkaufs-Story auf den Punkt!

Storyselling –
Der Workshop 25.01.2019

Den Umsatzsprung Blog abonnieren

Ich interessiere mich für:

Ja, wenn Du Deine E-Mail-Adresse hier einträgst, wirst Du E-Mails von uns bekommen. Wir machen natürlich keinen Unsinn mit Deinen Daten: Datenschutzerklärung.

Alex Rammlmaier
Der Autor

Alex Rammlmair

Das ist der Platz, an dem meine vielen großartigen Leistungen und Fähigkeiten stehen sollten und warum ich so ein toller Hecht bin. Aber wen interessiert das schon? Hier geht es um Dich und was wir gemeinsam für Dich erreichen können. Warum reden wir nicht darüber? Am besten auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/alexrammlmair/